Follow my blog with Bloglovin
Annina Berweger

Hi.

Willkommen auf meinem Blog.
Ich schreibe über meine Reisen, Ausflüge, feines Essen und gute Drinks. Viel Vergnügen!

Pain au chocolat

Pain au chocolat

Schon einmal in ein Pain au Chocolat gebissen? Fluffig leicht und himmlisch lecker. Schon mal selbst gebacken? Nein? Na, dann ab in die Küche. Die Franzosen tun nur so als ob es schwer sei. Dabei benötigt man lediglich Zeit, zwei Eier, bisschen Mehl, Schokolade und man muss mit einer Nudelrolle umgehen können. Am besten den Teig vorbereiten, nebenbei ein bisschen lesen, aufräumen, TV gucken und am nächsten Tag (oder ein paar Stunden später) dann ab in den Ofen damit. Das Rezept dazu habe ich bei Dinner with Julie gefunden. Es lohnt sich!

Pain au chocolat

Dänischer Teig:
- 180ml Milch, warm
- 1 TL. Trockenhefe
- 70gr Zucker
- 2 grosse Eier
- 1 TL Vanillezucker
- 420gr Weissmehl
- 2 TL Backpulver
- 1 TL Salz

- 250 Butter, weich
- 30gr Weissmehl

- 1/2 Tasse sehr gute Schokolade (klein geschnitten) (ich habe Lindt Lindor Schokolade verwendet)

1. Die Hefe im Wasser auflösen. Den Zucker, die Eier und Vanillezucker dazugeben und gut mixen. Das Salz mit dem Mehl und dem Backpulver mischen. Portionsweise das Mehl unter die Eiermischung geben und für mindestens 5min. kneten bis der Teig glatt ist. Den Teig in einen mit etwas Mehl bestreuten Teller geben, mit Folie abdecken und für 30min. in den Kühlschrank stellen.

2. In der Zwischenzeit die Butter und das Mehl mit einem elektrischen Mixer gut mischen. Auf die Seite stellen (nicht in den Kühlschrank).

3. Den Teig auf eine mit Mehl bestreute Oberfläche geben und ca. 1cm dick rechteckig ausrollen. Die Buttermehlmischung über zwei Drittel des Teiges gut verstreichen. Nun den linken Teil des Teiles bis über die Hälfte des mit Butter bestrichenen Teiles falten, danach den rechten Teil bis zum Ende des linken Teiles (wie ein Brief). Den Teig mit Klarsichtfolie einpacken und für 30min. in den Kühlschrank stellen.

4. Den Teig wieder aus dem Kühlschrank nehmen und auf eine mit Mehl bestreute Oberfläche geben. Die beiden offenen Seiten zeigen dabei nach link und rechts. Wieder ca. 1cm dick rechteckig ausrollen. Zuerst den linken Drittel über die Mitte falten, dann den rechten Drittel über die Mitte falten. Danach wieder für 30min. in den Kühlschrank geben.

5. Den Teig noch zwei weitere Male ausrollen, falten und wieder Kühl stellen. Nun zugedeckt für mindestens 5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Auch kann der Teig an dieser Stelle bis zu vier Monate eingefroren werden.

6. Der Teig kann nun auf einer mit Mehl bestreuten Oberfläche in ein ca. 1cm dickes Rechtecker ausgerollt werden. In gleich grosse Rechtecke schneiden (ich schnitt meine etwa in Kreditkartengrösse) und auf jedes Teigstück etwas Schokolade geben, dieses verkehrt aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nochmals für 1-2 Std. aufgehen lassen. (Falls dazu Zeit vorhanden).

7. Im vorgeheizten Ofen bei 205 Grad für ca. 13-15min. backen bis sie goldbraun sind.

Pain au Chocolat Annina Berweger
Analoge Rezepte #3: Züri Gschnätzlets

Analoge Rezepte #3: Züri Gschnätzlets

Analoge Rezepte #2: Geburtstagskuchen mit Sahne und Beeren

Analoge Rezepte #2: Geburtstagskuchen mit Sahne und Beeren